Erste Kommunalkonferenz Klimaschutz und Mobilität im Landratsamt Rastatt.

Erste Kommunalkonferenz Klimaschutz und Mobilität im Landratsamt Rastatt.
Erste Kommunalkonferenz Klimaschutz und Mobilität im Landratsamt Rastatt.

Landrat Prof. Dr. Dusch begrüßt 21 Kommunen 

Zum Auftakt hat sich eine Radlergruppe vor dem Rastatter Landratsamt versammelt. Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Franz Quint, Prorektor für Forschung, Kooperationen und Qualitätsmanagement an der Hochschule Karlsruhe, starteten die Fahrradfahrer zur „Tour de Murg“ mit einzelnen Impulsvorträgen. Landrat Prof. Dr. Christian Dusch bezeichnete die Radtour als „praktischen Teil dessen, was wir in der Tagung nun behandeln werden: Klimaschutz und Mobilität“.


Voller Zugriff auf den Tagesanzeiger – Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!

Um den vollständigen Artikel im Tagesanzeiger zu lesen, melden Sie sich bitte in Ihrem Themennetzwerke®-Konto an. Die Registrierung bei Themennetzwerke® ist kostenlos und ermöglicht Ihnen den vollständigen Zugang zum Tagesanzeiger und vielem mehr.

Falls Sie den Tagesanzeiger bereits auf kommunalwirtschaft.eu abonniert hatten und davor keinen Themennetzwerke® Account registriert hatten, dann klicken Sie auf den folgenden Link, um Ihr Passwort zu Ihrer bereits registrierten E-Mail-Adresse hinzuzufügen: Passwort für kommunalwirtschaft.eu Abonnenten hinzufügen

Jetzt einloggen Kostenlos registrieren

Es war die erste Jahres-Kommunalkonferenz Klimaschutz und Mobilität im Kreistagssaal des Landratsamts Rastatt. 20 Städte und Gemeinden aus dem Landkreis Rastatt sowie die Stadt Baden-Baden nahmen daran teil. Landrat Prof. Dr. Dusch stellte das neue Team Klimaschutz und Mobilität vor, bestehend aus der Klimaschutzkoordinatorin Valérie Laschet, der Klimaschutzmanagerin Tanya Ganzhorn, dem Klimaschutzmanager Simon Friedmann, den Koordinatoren für Mobilität und Klimaschutz Lara Heckmann und Fabian Holl sowie Kai Ronto, dem Radverkehrskoordinator für den Landkreis Rastatt.

„Der Klimawandel und seine Folgen sind bereits jetzt für uns alle spürbar und beeinflussen das Leben in unseren Städten und Gemeinden auf vielfältige Weise. Der Verkehrssektor ist einer der größten Verursacher von Treibhausgasen. Klimaschutz und Mobilität sind daher untrennbar miteinander verbunden, und damit stehen wir vor enormen Herausforderungen“, erklärte Landrat Prof. Dr. Dusch. Umso wichtiger sei es, dass Mobilität neu gedacht werde. Unter anderem müsse der öffentliche Nahverkehr gestärkt werden, Rad- und Fußwege gelte es zu fördern und den Einsatz von emissionsfreien Fahrzeugen voranzutreiben. Gleichzeitig gehe es darum, die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen zu berücksichtigen und flexible, intelligente Lösungen zu entwickeln.

„Im Mai dieses Jahres hat der Kreistag das Zukunftsprogramm 2035 des Landkreises Rastatt beschlossen. Dessen Ziele umfassen unter anderem die Themenfelder Krisenbewältigung, Energie- und Klimaschutz sowie Mobilität, Infrastruktur, Wirtschaft und Lebensqualität. Dieses ambitionierte Projekt zeigt: Wir haben die Herausforderungen erkannt und gehen sie an“, so Prof. Dr. Dusch weiter.

Von der Energieagentur Mittelbaden erhielten die Kommunen wertvolle Informationen zum Wärmeplanungsgesetz, Gebäudeenergiegesetz und zur Klimawandelanpassung sowie über diverse Angebote und Fördermöglichkeiten. Weitere Landesförderungen und kostenlose Angebote zur Stärkung der nachhaltigen Mobilität erhielten die Kommunen von Marcellina Weishaupt und Günter Rasch vom Kompetenznetz Klima Mobil des Landes Baden-Württemberg. Auf besonders großes Interesse stieß die Personalstellenförderung, die den Kommunen zusätzliche Ressourcen für ihre Klimaschutz- und Mobilitätsprojekte ermöglicht.

Landrat Prof. Dr. Dusch betonte abschließend die Bedeutung der Konferenz: „Die erste Jahres-Kommunalkonferenz Klimaschutz und Mobilität brachte 20 interessierte Kommunen im Landkreis und die Stadt Baden-Baden zusammen. Sie bot eine wertvolle Plattform für den Austausch von Wissen, Erfahrungen, die Übertragbarkeit von Projekten und Handlungsempfehlungen. Damit unterstützen wir die Städte und Gemeinden im Landkreis, ihr Engagement für den Klimaschutz und nachhaltige Mobilitätslösungen gemeinsam zu stärken.“

Wertvolle Erfahrungen teilten die Teilnehmenden an Austauschtischen. Im Fokus standen die Themen Gebäudesanierung, Klimawandelanpassung, Siedlungsentwicklung und Verkehrsplanung sowie Radabstellanlagen.

Landratsamt Rastatt direkter Link zum Artikel
Erste Kommunalkonferenz Klimaschutz und Mobilität im Landratsamt Rastatt.