Trianel unterstützt ROSSMANN auf dem Weg zu einer grüneren Zukunft

Trianel unterstützt ROSSMANN auf dem Weg zu einer grüneren Zukunft
Trianel unterstützt ROSSMANN auf dem Weg zu einer grüneren Zukunft

Die Trianel GmbH ist eine Partnerschaft mit der Dirk Rossmann GmbH eingegangen und unterstützt die Drogeriemarktkette dabei, eine nachhaltigere Energieerzeugung selbst zu organisieren. ROSSMANN geht mit Unterstützung von Trianel den Weg in eine grünere Zukunft.


Voller Zugriff auf den Tagesanzeiger – Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!

Um den vollständigen Artikel im Tagesanzeiger zu lesen, melden Sie sich bitte in Ihrem Themennetzwerke®-Konto an. Die Registrierung bei Themennetzwerke® ist kostenlos und ermöglicht Ihnen den vollständigen Zugang zum Tagesanzeiger und vielem mehr.

Falls Sie den Tagesanzeiger bereits auf kommunalwirtschaft.eu abonniert hatten und davor keinen Themennetzwerke® Account registriert hatten, dann klicken Sie auf den folgenden Link, um Ihr Passwort zu Ihrer bereits registrierten E-Mail-Adresse hinzuzufügen: Passwort für kommunalwirtschaft.eu Abonnenten hinzufügen

Jetzt einloggen Kostenlos registrieren

Bereits im Juli 2023 haben beide Unternehmen gemeinsam überlegt, wie das Ziel einer eigenständigen Stromversorgung aus überwiegend erneuerbaren Energien erreicht werden kann. Nachhaltiges Wirtschaften gehört fest zur Unternehmenskultur bei ROSSMANN und war Grundlage sämtlicher Gespräche. Mit Hilfe der energiewirtschaftlichen Beratung durch Trianel wurde schließlich im Frühjahr dieses Jahres die ROSSMANN EcoPower GmbH gegründet.

„Für eine dekarbonisierte Zukunft ist aktives Handeln eines jeden gefordert. Wesentlicher Bestandteil ist dabei der kontinuierliche Ausbau der erneuerbaren Energien. Dabei darf die Komplexität dieses Unterfangens aufgrund der volatilen Einspeisung der Erneuerbaren nicht unterschätzt werden“, erklärt Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH. „Wir freuen uns, dass wir ROSSMANN bei dem Transformationsprozess zu mehr Nachhaltigkeit mit unserer energiewirtschaftlichen Expertise begleiten dürfen. Gerade die Integration der Erneuerbaren sehen wir als Schlüssel zum Erfolg der Energiewende.“

Das neu gegründete Unternehmen übernimmt den Bau und Betrieb von vier sogenannten Agri-PV-Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von insgesamt rund 100.000 Quadratmetern reiner Modulfläche. Der Clou: Die Solarparks werden auf bestehender Agrarfläche errichtet und stehen dennoch weiterhin zur landwirtschaftlichen Nutzung zur Verfügung. Darüber hinaus plant das Unternehmen PV-Aufdachanlagen auf ausgewählten Filialen der Handelskette.

Nach der fachlichen Beratung bei der Unternehmensgründung übernimmt Trianel nun wesentliche energiewirtschaftliche Aufgaben. Dazu gehören das Erzeugungs- und Beschaffungsportfoliomanagement, die Bewirtschaftung des eigenen Bilanzkreises sowie das Risikomanagement.

„Uns war früh klar, dass wir für unsere Zielerreichung einen erfahrenen und verlässlichen Partner benötigen, der unsere Vision einer nachhaltigeren Zukunft teilt und mit dem wir auf Augenhöhe kommunizieren können“, beschreibt Thomas Müller, Geschäftsleiter der ROSSMANN EcoPower GmbH, den gemeinsamen Weg. „Trianel bringt diese Eigenschaften mit und versetzt uns nun in die Lage, unser Verständnis von Nachhaltigkeit sowie die Energiewende weiter voranzutreiben. Dank der Kompetenz und Erfahrung der Trianel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können wir unserer Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft gerecht werden.“

Mit einer Investitionssumme von 20 Millionen Euro setzt die Drogeriemarktkette neue Maßstäbe für die Energiewende und dient als Vorbild für den Einzelhandel. Marcus Schnelle, der ebenfalls als Geschäftsleiter der ROSSMANN EcoPower GmbH fungiert, sieht das „starke Zusammenspiel aus ökonomischer, ökologischer, sozialer und wirtschaftlicher Verantwortung“ für das gesamte Vorhaben als wegweisenden Schritt in die Zukunft.

Trianel GmbH direkter Link zum Artikel