Tagesanzeiger - Öffentlicher Personennahverkehr

Verkehr — Antwort — hib 116/2024

Die betriebliche Pünktlichkeit bei den Fernzügen der Deutschen Bahn AG (DB AG) hat 2023 bei durchschnittlich 64 Prozent gelegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (20/10356) auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion (20/10086) hervor.

Berlin, 26.02.2024

Hohe Kundenzufriedenheit durch Befragung erneut bestätigt

Die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH wird im Jahr 2024 wesentliche Schritte in Richtung der konsequenten Weiterentwicklung gehen. Schwerpunkte sind die beginnende Umstellung der Infrastruktur im Fahrzeugbereich, die Digitalisierung im Vertrieb sowie die weitere Verbesserung der Personalsituation im Busbereich. 

Potsdam, 26.02.2024

Fahrgäste von SWB Bus und Bahn dürfen ab Freitag, 1. März, vorerst keine E-Tretroller mehr in den Bahnen mitnehmen. Mit der Entscheidung setzt die SWB-Tochter gemeinsam mit zahlreichen anderen Verkehrsunternehmen eine Empfehlung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) um. 

Bonn, 26.02.2024

Im Jahr 2022 sind insgesamt 1,75 Milliarden Fahrgäste mit Bussen und Bahnen in Hessen unterwegs gewesen

Dabei legten sie durchschnittlich 19 Kilometer pro Strecke zurück. Das waren 43 Prozent mehr Fahrgäste und 2 Kilometer mehr Fahrstrecke als 2021. Erste Analysen für 2023 zeigen ebenfalls einen Anstieg der Fahrgastzahlen und der Reiseweite.

Wiesbaden, 22.02.2024

Verkehr — Antwort — hib 84/2024

Die Deutsche Bahn AG (DB AG) rechnet nach Angaben der Bundesregierung mit Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 14,2 Milliarden Euro für die Ausbau- beziehungsweise Neubaustrecke (ABS/NBS) Karlsruhe-Basel (Stand 2021).

Berlin, 19.02.2024

Minister Krischer übergibt Förderbescheide in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro für Maßnahmen zur Gleiserneuerung und Signaltechnik

Düsseldorf, 13.02.2024

Verkehr — Antwort — hib 76/2024

Mit dem Verkauf der zur Deutschen Bahn AG (DB AG) gehörenden Logistiksparte DB Schenker AG verbindet die Bundesregierung die Erwartung, dass sich die DB AG stärker auf ihr Kerngeschäft Schiene fokussieren kann.

Berlin, 12.02.2024

Verkehr — Antwort — hib 75/2024

Seit 1994 sind für die Reaktivierung, den Neubau und den Ausbau von Schienenstrecken 293 Millionen Euro an Bundesfinanzhilfen gemäß dem GVFG-Bundesprogramm (Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz) nach Sachsen-Anhalt geflossen.

Berlin, 12.02.2024

Alle anders und alle gleich toll – so lautet das Motto der UN Funken in der Karnevalssession 2024.

Bonn, 11.02.2024

Meyer: Innovative Technologien einführen und Qualität der Dienstleistungen rund um die öffentliche Mobilität steigern

Die Verkehrsunternehmen Rostocker Straßenbahn AG (RSAG), Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Greifswald (VVG), Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB) und die Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn (PRESS) investieren mit Unterstützung des Verkehrsministeriums in den Auf- und Ausbau digitaler Vertriebs- und Kontrollstrukturen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Mecklenburg-Vorpommern.

Schwerin, 11.02.2024

Verkehr — Antwort — hib 68/2024

Seit 1994 sind für die Reaktivierung, den Neubau und den Ausbau von Schienenstrecken 193,5 Millionen Euro an Bundesfinanzhilfen gemäß dem GVFG-Bundesprogramm (Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz) nach Thüringen geflossen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (20/10180) auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion (20/9866) hervor.

Berlin, 06.02.2024

Reger Austausch mit der RLG

Voller Tatendrang: Beim traditionellen Treffen zum Jahresanfang bei der RLG starteten die Busbegleiter hoch motiviert ins neue Jahr – schnell stand fest, wer im Januar und Februar welchen Termin und welche Linie begleitet.

Lippstadt, 04.02.2024

Verkehr — Antwort — hib 53/2024

Für die Verschmelzung der zur Deutschen Bahn AG (DB AG) gehörenden DB Station&Service AG und der DB Netz AG im Rahmen der Einrichtung der DB InfraGO AG war nach Auffassung des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV) keine Gesetzesänderung erforderlich.

Berlin, 29.01.2024

Die Gewerkschaft Verdi hat am Montag, 29. Januar, fast deutschlandweit zu Streiks im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) aufgerufen. Voraussichtlich morgen, 30. Januar, entscheidet sich, ob am Freitag, 2. Februar, auch SWB Bus und Bahn bestreikt wird.

Bonn, 29.01.2024

Die Verkehrsminister der Länder haben sich in einer Sonderkonferenz darauf verständigt, den Preis des Deutschlandtickets für dieses Jahr stabil zu halten.

Dresden, 23.01.2024

Meyer: Entscheidung ist ein Zeichen von Verlässlichkeit der Politik gegenüber Bürgerinnen und Bürgern

Nach einer digitalen Sitzung der Sonder-Verkehrsministerkonferenz am 22. Januar 2024 haben die Bundesländer einstimmig beschlossen, dass der Preis von 49 Euro monatlich für das Deutschlandticket im Jahr 2024 bleiben soll.

Schwerin, 22.01.2024

Der Landkreis Nürnberger Land wird zusammen mit der Stadt Lauf und der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH im Februar eine Umfrage in den Stadtbussen durchführen. Die Daten werden zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Stadtverkehrs beitragen.

Lauf an der Pegnitz, 22.01.2024

Jesse: Digitalisierung ist wichtiger Bestandteil der Mobilitätsoffensive des Landes

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat am Donnerstag (18.01.) einen Zuwendungsbescheid an den Geschäftsführer Torsten Grahn der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrs­gesellschaft mbH (MVVG) übergeben.

Schwerin, 18.01.2024

Die niedrigen Temperaturen und starker Schneefall sorgen in Bonn für glatte Straßen und infolgedessen für Beeinträchtigungen des Verkehrs

Aus Sicherheitsgründen hat SWB Bus und Bahn den Busverkehr gegen 18 Uhr eingestellt. Bis morgen Früh bleiben die Busse auf dem Betriebshof.

Bonn, 17.01.2024

Sie fallen im Stadtbild auf: die Rikschas des gemeinnützigen Vereins „Radeln ohne Alter“. Die ehrenamtlichen Mitglieder befördern mit ihnen mobilitätseingeschränkte Personen und ermöglichen ihnen so mehr Teilhabe am Leben. Ein inspirierendes und unterstützenswertes Projekt, wie SWB Bus und Bahn-Geschäftsführerin Anja Wenmakers findet.

Bonn, 16.01.2024

Maßnahmenpaket für den ÖPNV vorgestellt

In gut sechs Monaten startet die UEFA-Europameisterschaft 2024. Auch NRW wird viele internationale Fans und Gäste begrüßen, die mit Bus und Bahn zu den Spielen anreisen dürften.

Gelsenkirchen, 15.01.2024