Tagesanzeiger

Zur staatlichen Vorsorgeplanung gehört, dass in einer Krise Polizei, Feuerwehren, Rettungsdienste sowie der Katastrophenschutz sicher und verlässlich ihren Dienst verrichten können. Damit das gelingt, ist die Treibstoffversorgung einer der zentralen Punkte in der Planung. Um diese sicherzustellen, hat das Ministerium für Inneres, Bau und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern einen Vertrag mit einem Großtanklager abgeschlossen.

Schwerin, 14.04.2024

Antragsstart für Tilgungszuschüsse im Programm Erneuerbare Energien und Speicher

Ab Montag (15. April) können Anträge auf Tilgungszuschüsse für Darlehen (»Sachsenkredit«) gestellt werden, die der Anschaffung von Photovoltaik- oder Geothermieanlagen und Speichern dienen.

Dresden, 14.04.2024

BUND kritisiert populistisches Wiedereinstiegsgerede 

Atomstrom längst durch erneuerbare Energien ersetzt

Deutschland muss grünen Erneuerbaren-Pfad konsequent weitergehen

Investitionen in Atomtechnologie schwächen Energiewende

Berlin, 14.04.2024

Das Zertifizierungsverfahren wird eingeführt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Nachhaltigkeit nachzuweisen und sich dem europäischen "Green Deal" anzupassen. 

Vereinigtes Königreich, 14.04.2024

Erfolgreichste Flutunsphase: Zielwasserstand rückt in greifbare Nähe

Innovative Energie- und Tourismusprojekte werden weiter vorangetrieben

Ostsee in der Transformationsphase: „Sicherheit hat höchste Priorität“

Cottbus, 14.04.2024

Europa hat sein Energie-Schicksal wieder in eigener Hand

Europa und sein Energiesektor haben sich aus dem Griff Russlands befreit: Am Ende der Heizperiode sind die EU-Gasspeicher noch zu fast 60 Prozent gefüllt, und die Gaspreise sind drastisch gesunken.

Brüssel, 14.04.2024

Die EU-Staaten haben endgültig grünes Licht für die überarbeitete Richtlinie zur Energieeffizienz von Gebäuden gegeben und die neuen Vorgaben formell beschlossen. Kadri Simson, EU-Kommissarin für Energie, begrüßte das Votum: „Eine bessere Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ist von entscheidender Bedeutung, um unser Ziel der Klimaneutralität zu erreichen und die Energieunabhängigkeit Europas zu stärken. Renovierungen sind Investitionen in eine bessere Zukunft.

Brüssel, 14.04.2024

Gütersloher Umweltberatung verteilt Gemüsesamen im Rahmen der Staudentauschbörse am Samstag, 20. April

Damit alte, schmackhafte Gemüsesorten nicht in Vergessenheit geraten, ist der Fachbereich Umwelt der Stadt Gütersloh in Kooperation mit den Mitgliedern des Vereins für Nutzpflanzenvielfalt (VEN), Dr. Heidi Lorey und Rainer Bethlehem, zu Gast bei der diesjährigen Staudentauschbörse.

Gütersloh, 14.04.2024

Das Beraternetz des Landkreises Harburg hilft ganz egal, ob die Natur früher oder später im Jahr aus dem Winterschlaf erwacht, auf einige Dinge ist jedes Frühjahr Verlass: Nicht nur wir Menschen freuen uns über milde Temperaturen und schütteln die Wintermüdigkeit ab.

Winsen (Luhe), 14.04.2024

Die wenigen, aber stark schneereichen Tage zu Beginn des Jahres verlangten den zuständigen Winterdienstmitarbeitern von den TBS einiges ab. Schon in den frühen Morgenstunden und bis tief in die Nacht hinein fuhren sie mit Schneeräum- und Streufahrzeugen das Solinger Stadtgebiet ab, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Straßenverkehr zu gewährleisten.

Solingen, 14.04.2024

Eingesetztes Mittel für Menschen und andere Tiere ungefährlich

Hanau. Der Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) lässt in der kommenden Woche wieder den Eichenprozessionsspinner im Stadtgebiet bekämpfen. Das ist vor allem auf Grünflächen und Spielplätzen sowie an Kindertagesstätten und Schulen der Fall, wo es Eichenbestand gibt. Auch wird das Spritzmittel in öffentlichen Parkanlagen, Schwimmbad-Freiflächen, auf Sportanlagen und an viel frequentierten Straßen versprüht. Betroffen sind insgesamt knapp 920 Bäume.

Hanau, 14.04.2024

Fachleute nennen die Wiesen im Süden des Nationalparks Eifel bärwurzreiche Magertriften. Warum der Bärwurz hier namensgebend ist, wird Naturfreundinnen und –freunden spätestens im Mai und Juni deutlich, wenn die weißen Bärwurz-Blüten ihren Duft in den Bachtälern Eifel verbreiten und Insekten mit Nahrung versorgen. Bereits ab Mitte/Ende April aber bieten blühende Narzissen ein besonderes Naturschauspiel. Schätzungen zufolge wachsen etwa 20 Millionen Wildnarzissen auf den Talwiesen der Eifel, von denen jährlich etwa ein Drittel blühen. Von ihnen profitieren vor allem früh fliegende Insekten. 

Düsseldorf, 14.04.2024

Die Präsidentin des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE), Dr. Simone Peter, kommentiert die geplante Umsetzung der Erneuerbaren Richtlinie der EU (RED III) durch die Bundesregierung wie folgt:

"Die Europäische Union hat mit der RED III nicht nur den deutlichen Willen gezeigt, den Ausbau der Erneuerbaren Energien deutlich zu beschleunigen, sondern mit der Richtlinie auch den rechtlichen Rahmen für neue Möglichkeiten der Beschleunigung in den Mitgliedsstaaten gesetzt. Leider nutzt die Bundesregierung diese Steilvorlage aus Brüssel nicht. 

Berlin, 14.04.2024

Ergebnisse der Kartierung wertvoller Lebensräume in der Stadt Ingolstadt

Im Auftrag der Stadt Ingolstadt und unter fachlicher Leitung des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) haben Fachleute seit 2021 die Naturschätze im Stadtgebiet unter die Lupe genommen. Zur Veröffentlichung der gewonnenen Daten wurden bei einer Info-Veranstaltung der Stadtrat, die lokalen Behörden, Naturschutzverbände und Interessenvertretungen der Bewirtschaftenden über die Ergebnisse informiert.

Ingolstadt, 14.04.2024

PreZero erweitert Geschäftsaktivitäten in Holbæk gemeinsam mit dem dänischen Recyclingunternehmen Solum

Der Umweltdienstleister PreZero baut in Kooperation mit dem dänischen Unternehmen Solum eine neue Sortieranlage für Leichtverpackungen (LVP) in Holbæk. Es ist die erste Sortieranlage für Kunststoffabfälle auf Dänemarks größter Insel Seeland.

Neckarsulm, 14.04.2024

Deutsche Umwelthilfe: „Allein mit Tempo 100 auf der Autobahn und 80 außerorts lässt sich die Klimaschutz-Lücke im Verkehrsbereich um mehr als die Hälfte schließen!“

Bundesverkehrsminister Wissing gibt mit seiner reißerischen Warnung vor angeblichen dauerhaften Wochenendfahrverboten unfreiwillig zu, wie wirksam das bestehende Klimaschutzgesetz ist – würde die Ampel-Regierung Recht und Gesetz beachten. Einen Monat vor der nächsten Klimaklage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen die Bundesregierung versucht der Autominister nun im Panikmodus, Grüne und SPD zu einer Entkernung des Klimaschutzgesetzes zu zwingen.

Berlin, 14.04.2024

Heute endet die Stellungnahmefrist für die Konsultation des Green Paper zur Transformation des deutschen Gasverteilnetzes. Das Strategiepapier des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz sieht eine weitgehende Stilllegung des Gasverteilnetzes sowie eine stellenweise Umwidmung des Netzes von Methan auf Wasserstoff vor. Die Chancen einer Umstellung von fossilem Methan auf erneuerbares Methan werden praktisch nicht betrachtet.  

Freising, 14.04.2024

Den Beschluss der europäischen Gebäuderichtlinie kommentiert Irmela ColaçoLeiterin Wohn- und Gebäudepolitik beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND):

„Es ist vollbracht – die europäische Gebäuderichtlinie wurde nach langem Ringen beschlossen. Das ist ein wichtiger Schritt für mehr Klimaschutz im Gebäudesektor in Europa. Nun muss die Bundesregierung endlich klimapolitische Verantwortung übernehmen und die Zielmarken aus Brüssel schnell in wirksame nationale Politik übersetzen. 

Berlin, 14.04.2024

Am Vormittag wurde im Bundesfinanzministerium in Berlin auf Staatssekretärsebene die Einigung auf die zukünftigen Flächenmanagementgrundsätze (FMG) der BVVG unterzeichnet. Damit gehe ein mehrjähriger und intensiver Verhandlungsprozess zwischen den neuen Bundesländern, dem BMEL und dem BMF zu ende, so Mecklenburg-Vorpommerns Minister für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt, Dr. Till Backhaus:

Schwerin, 14.04.2024

Forstminister Backhaus hat am Freitag Dritt- und Viertklässler der Grundschule Wittenburg zu einem Besuch in die Wälder des Forstamtes Jasnitz eingeladen. Gemeinsam erprobten sie erste Inhalte des neuen waldpädagogischen Bildungsbausteins „Waldbrandschutz leben und erleben“.

Schwerin, 14.04.2024

Ob Li-Ionen-Batterien für Elektroautos, Datenträger wie Fest­platten oder PKW- und LKW-Reifen: die modernen und robusten Zerkleinerungs­maschinen des Hamburger Shredder-Spezialisten bomatic leisten hier verlässlich sichere Arbeit beim Zerkleinern. Bei der diesjährigen IFAT präsentiert bomatic daher unter anderem einen Vierwellen-Zerkleinerer und eine Rotorschere, die genau für diese Aufgaben konzipiert wurden.

Ellerau, 14.04.2024