Tagesanzeiger - Klimawandel, Lärmschutz, Nachhaltigkeit

Umweltministerin Thekla Walker: Mit der fortgeschriebenen Landesstrategie Ressourceneffizienz leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Förderung ökologischer Innovationen und unterstützen unsere Wirtschaft bei der Transformation

Stuttgart, 02.03.2024

Die „Stunde der Erde“- Earth Hour – ist ein Symbol für mehr Klimaschutz und Demokratie. Auch Wuppertal setzt ein Zeichen für besseren Klimaschutz. Der World Wildlife Fund (WWF) ruft alle Bürger am 23. März zum Mitmachen auf.

Wuppertal, 01.03.2024

„Lass dich inspirieren für eine lebenswerte und gesunde Stadt. Mach mit!“ Unter diesem Slogan startet das 4. Bergische Klimaforum. Das Klimamanagement des Bergischen Städtedreiecks lädt für den 20. März 2024 zu diesem Erfolgsformat ein, in diesem Jahr in Wuppertal.

Wuppertal, 01.03.2024

Was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Mit dieser Frage setzt sich das Workshop-Angebot unter dem Titel „17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ auseinander.

Heide, 01.03.2024

Stadt Münster reicht erste Fassung Mitte März bei der Europäischen Union ein

130 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Stadtgesellschaft kamen am Mittwoch, 28. Februar, zur Unterzeichnung ihrer Beiträge im Klimastadt-Vertrag für die Stadt Münster zusammen.

Münster, 28.02.2024

Umwelt und Klima

Vorreiter beim betrieblichen Klimaschutz aufgepasst: Die Exzellenzinitiative Klimaschutz-Unternehmen sucht Unternehmen, die sich ihrem Netzwerk anschließen wollen.

Berlin, 27.02.2024

Die Umweltzone in Freiburg soll aufgehoben werden. Mit diesem Ziel schreibt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) den Luftreinhalteplan für die Stadt Freiburg fort.

Freiburg, 27.02.2024

Forschungsverbund mit Beteiligung der Volkswagen AG entwickelt Schäume mit einem Ligninanteil von über 90 Prozent für Kernelemente von Pkw-Stoßfängern

Im Vorhaben „Ligninschaum“ will das Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI gemeinsam mit vier Industriepartnern, darunter die Volkswagen AG, einen biobasierten, wirtschaftlichen Schaumstoff für die Automobilindustrie entwickeln.

Gülzow-Prüzen, 26.02.2024

Zalando entfernt irreführende Umweltbehauptungen von Website

Das europäische Verbraucherschutz-Netzwerk CPC (Consumer Protection Cooperation) hat unter Co-Leitung des Umweltbundesamtes (UBA) die Beseitigung von irreführenden Umweltbehauptungen („Green Claims“) auf den europäischen Webseiten von Zalando bewirkt.

Dessau-Roßlau, 26.02.2024

Internationale Umweltpolitik

Sechste Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA-6) findet vom 26. Februar bis 1. März in Kenia statt. Ministerin Lemke für besseren Schutz der globalen Wasserressourcen  

Berlin, 26.02.2024

Umweltminister Oliver Krischer: "Die Green Economy treibt die nachhaltige Entwicklung Nordrhein-Westfalens an"

Um Unternehmen für ihre innovativen Geschäftsideen beim Umwelt- und Klimaschutz auszuzeichnen, lobt das Umweltministerium gemeinsam mit der NRW.BANK zum dritten Mal den Umweltwirtschaftspreis.NRW aus. Die drei Bestplatzierten erhalten Preisgelder in einer Gesamthöhe von 60.000 Euro.

Düsseldorf, 25.02.2024

Neue EU Carbon Management Strategie ebnet den Weg für den Ausbau von Kohlenstoff-Speicherung und -Nutzung in Europa 

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft sieht in der Carbon Management Strategie der Europäischen Kommission einen „wichtigen Baustein“ für das Erreichen der EU Klimaziele. Zugleich betont der Verband, dass eine effektive Kreislaufwirtschaft auch in sich entwickelnden und für die Klimaneutralität zentralen Sektoren unbedingt vorrangig gefördert werden muss.

Berlin, 23.02.2024

Spätestens seit der Einrichtung eines Klimaschutzmanagements wird Klimaschutz im Landkreis Grafschaft Bentheim großgeschrieben. Zahlreiche Maßnahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes aus dem Jahr 2012 konnten bereits umgesetzt werden.

Nordhorn, 23.02.2024

Umwelt- und Binnenmarktausschuss einig bei Bericht zur Green-Claims-Richtlinie 

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft hat den jüngsten Bericht zur Green-Claims-Richtlinie als wichtigen Schritt zu mehr Sachlichkeit bei Produktbeschreibungen begrüßt.

Berlin, 23.02.2024

Gestern wurde im Regierungspräsidium die neue Wort-Bild-Marke des Vereins Klimapartner Südbaden e.V. vorgestellt, die den nächsten Schritt in der Entwicklung der Klimaschutz-Allianz markiert. Die Klimapartner gestalten nun auch in den Landkreisen Lörrach und Waldshut aktiv eine nachhaltige und zukunftsfähige Wirtschaftsregion.

Freiburg, 23.02.2024

Stadt Augsburg unternimmt Anstrengungen, um klimaneutral zu werden

Bericht ist Bestandsaufnahme und Fahrplan zugleich

Augsburger Stadtverwaltung will bis 2035 klimaneutral werden

Startbilanz für eine klimaneutrale Stadtverwaltung

Augsburg, 23.02.2024

Seit 2017 bringt die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz einmal im Quartal den Umwelt- und Klimanewsletter raus

Jüngst wurde der 25. Newsletter veröffentlicht. Dieser informiert über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Themen aus dem Umwelt- und Klimabereich in der Region Mayen-Koblenz.

Koblenz, 22.02.2024

BUND: Mehrbedarf für ökologische Investitionen anerkennen

In Zeiten zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung ist ein ausreichend finanzierter öffentlich-rechtlicher Rundfunk für einen umfassenden Auftrag unverzichtbar.

Berlin, 22.02.2024

Umweltministerin Thekla Walker heißt neun neue Mitglieder im Klimabündnis Baden-Württemberg willkommen

Unternehmen des Klimabündnis Baden-Württemberg nehmen eine Vorreiterrolle ein. Sie zeigen eindrucksvoll, dass ambitionierter Klimaschutz ein wirtschaftlicher Erfolgsfaktor ist.

Stuttgart, 22.02.2024

Deutsche Umwelthilfe zu neuen Gebäudeförderprogrammen

In dieser Woche sind die neuen Gebäudeförderprogramme „Jung kauft Alt“ (JkA), „Gewerbe zu Wohnen“ (GzW) und „Klimafreundlicher Neubau im Niedrigpreissegment“ (KNN) gestartet. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sieht darin noch akuten Nachholbedarf für bezahlbares Wohnen und Effizienzstandards.

Berlin, 22.02.2024

Klimaschutz und Nachhaltigkeit brauchen Vorbilder, die Bürgerinnen und Bürger stärken und motivieren, selbst aktiv zu werden. Im Enzkreis gibt es in dieser Hinsicht bereits einige bei-spielhafte Projekte: Sie reichen vom Bau klimafreundlicher Energieerzeugungsanlagen über die Einrichtung von Car-Sharing Stationen bis hin zu Biohöfen und Direktvermarktern. Darauf weist die Klimaschutz- und Energieagentur Enzkreis Pforzheim (kurz: keep) hin.

Pforzheim, 20.02.2024